Herzlich willkommen an der NMS Waidmannsdorf! Sonderform Sport-NMS Schwerpunkt Informatik

Herzlich willkommen! Print E-Mail PDF

Tag der offenen Tür
Geschrieben von Walter Kopaunik am 24.09.2014 um 20:24 Uhr


TAG DER OFFENEN TÜR

SAMSTAG, 25.10.2014 von 8:30 – 12:00 Uhr

Am Samstag, den 25. Oktober 2014 öffnet die Neue Mittelschule + Sportmittelschule 2 Waidmannsdorf seine Türen für alle BesucherInnen, die ein sehr attraktives Programm erwartet.

Wir bedanken uns schon im Voraus für Ihr Interesse an unserer Schule! Am Tag der offenen Tür werden Sie einen Überblick über unser schulisches Angebot gewinnen und sich von der sehr guten schulischen und freundlichen Atmosphäre unseres Hauses überzeugen können.
 
Das sind unsere Highlights:

  • Begrüßung durch Schülerinnen des Info-Teams
  • Schulguides führen Sie durch das Haus und zeigen Ihnen unter anderem die einmaligen strukturellen Ressourcen im Sportbereich und in der Tagesbetreuung
  • Informationsstände für spezielle Auskünfte zur NMS, zur Sportklasse, zur Fußballerklasse, zur Informatikklasse und zur Tagesbetreuung
  • Informationen in einer Klasse zur Wochenplanarbeit und zum virtuellen Klassenzimmer
  • Musikalische Darbietungen im Musiksaal
  • Aktives Experimentieren im Chemiesaal
  • Schnupperstunden in Klassenräumen
  • Buffet im Parterre
Im sportlichen Bereich können Ihre Kinder aktiv mitturnen um einen Einblick in das sportliche Angebot zu bekommen.                                                   Bitte bringen Sie Turngewand und Turnschuhe mit. Angeboten werden:
  • Die Möglichkeit bei einem Fußballtraining aktiv mitzutun – Ausblick Fußballerklasse
  • Die Möglichkeit die Fitness in unserem schuleigenen Fitnessraum zu testen
  • Die Möglichkeit bei einer Bouldereinheit in der Kletterarena Waidmannsdorf mit zu machen
  • Die Möglichkeit bei einem Geräteturnen aktiv mit zu tun
  • Die Möglichkeit bei einem Florballspiel mit zu spielen       
Auch im Informatikraum können Ihre Kinder aktiv mitarbeiten um einen Eindruck vom Lernen in der                                                                     Informatikklasse mitzunehmen:
  • Es wird ein Porträtbild vom Kind gemacht, das danach am Computer bearbeitet werden kann.
Der genau Organisations- und Zeitplan wird so bald wie möglich in PDF Format online gestellt werden.

Wir betreten Neuland
Geschrieben von Walter Kopaunik am 13.09.2014 um 21:11 Uhr

Neuland betreten.......
Das neue Schuljahr 2014/15 liegt wieder wie ein „Neuland“ vor uns. Es wartet darauf  von uns betreten und erforscht zu werden und um von uns mit Leben in allen seinen Aspekten gefüllt  zu werden.
Ich vergleiche ein Schuljahr immer wieder mit einer Expedition in ein unbekanntes Gebiet mit mir als Expeditionsleiter, der Verantwortung für seine Leute übernommen hat. Ich werde versuchen, vorbildlich voranzugehen, weil mir bewusst ist, dass ich mit meinem Team eine Stärke zur Seite habe. Um unser Expeditionsziel zu erreichen, müssen wir allen zusammenrücken und gemeinsam das Ziel anvisieren. Es ist die Art und Weise, wie mir miteinander umgehen, die uns helfen wird dieses Neuland mit Freude zu durchqueren. Wir müssen  gemeinsam versuchen, eine lebenswerte Schule zu gestalten. Eine Schule, in die SchülerInnen und LehrerInnen gerne gehen, um zu lehren und zu lernen. Viele Personen, die unsere Schule im Vorjahr besuchten, haben mir mitgeteilt, dass sie bereits eine besondere Aura der Ruhe, Freude und Zufriedenheit ausdrückt. Wir werden weiter daran arfbeiten, dass sich diese Aura stabilisieren und  ausbreiten kann.
In die Schule gehen, bedeutet natürlich auch Leistung zu erbringen, für mich, für meine KollegInnen und natürlich auch für die SchülerInnen. Nur wer sich bemüht, nur wer engagiert und fleßig ist, nur wer forscht und neugierig ist, wird sich weiterentwickeln, sein Ziel erreichen und zufrieden sein. Dies ist ein Grundprinzip unseres Seins und auf alle Bereiche des Lebens anwendbar.
Ich bekenne mich zur Leistungsschule, denn ich will, dass unsere SchülerInnen in unserer Schule etwas lernen und mache mir als Leiter natürlich Gedanken, wie wir dies am Besten gewährleisten können. Wir wissen mittlerweile, dass Beziehung zu den SchülerInnen aufbauen können, eine große Rolle dabei spielt. Ich sehe Lehren als den männliche Part im Unterrichten und Beziehung aufbauen können als den weibliche Teil der Sache. Nur wenn beides gegeben ist, wird der Lehrstoff vom Kind leichter aufgenommen werden und Unterricht als motivierend und sinnvoll angesehen werden.  
Versuchen wir unser Neuland 14/15 mit diesem Rüstzeug zu betreten, wissend dass wir  gut "bewaffnet" sind um allen "Gefahren" begegnen zu können.

 
“Promise me you'll always remember: You're braver than you believe, and stronger than you seem, and smarter than you think.” A.A. Milne